Regen, Regen, Regen und keine Ende in Sicht

Dauerregen, feuchtes Wetter und kaum Sonne- das sind die Wetterkapriolen der vergangenen Wochen. Vorraussichtlich bis Ende Juli soll es auch recht wechselhaft bleiben. juni3                   juni4

Pferdebesitzer sind teils ratlos, wenn es darum geht, ob die Pferde trotzdem auf die Weide sollen. Recht  verschlammte, matschige Paddocks lassen auch wenig Spielraum für Bewegung und Toben an der frischen Luft.   juni1

Wie seht ihr das? Bleiben eure Pferde in der Box, statt sie auf die aufgeweichten Weiden zu bringen?

Schreibt eure Erfahrungen und Tipps als Kommentar, wir warten schon gespannt auf eure Ideen und Meinungen!

2 Gedanken zu „Regen, Regen, Regen und keine Ende in Sicht“

  1. Mein Pferd ist  fast das ganze jahr draussen. auch jetzt wo es viel regnet. Allerdings gibt es da auch einen Unterstand, aber damit kein schlamm entsteht wechseln wir 2mal im monat die weide.

  2. Bei uns stehen die meisten Pferde auch 3/4 des Jahres draussen. Wir haben zum Glück guten Boden, so dass es nicht schlammig wird. Es gibt keinen direkten Unterstand, aber rund um die Koppel große Bäume die Schutz bieten. Sie sind an ein "normales" Pferdeleben gewöhnt. Wenn der Boden in Ordnung ist, dann sollten sie draußen bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>